Häufigste Fragen

  • Wann startet der Rückbau des Areals?

    Die Projektplanung steht noch ganz am Anfang. Nach aktuellem Stand ist der Baubeginn frühestens ab Herbst 2023 geplant.

  • Was ist der aktuelle Stand des Projekts?

    Aktuell ist der Gestaltungsplan zur kantonalen Vorprüfung eingereicht. Eine erste Rückmeldung wird Ende 2020 erwartet. Im Anschluss folgt die Bereinigung des Gestaltungsplans, welche bis ca. Sommer 2021 dauern wird. Anschliessend wird die Zustimmung im Gemeinderat abgeholt, bevor die definitive Genehmigung durch den Kanton ca. Anfang 2022 erwartet wird. Die weiteren Planungsschritte werden danach konkret ausgearbeitet.

  • Wie lange können die Mieterinnen und Mieter noch in den Wohnungen bleiben?

    Die Projektplanung steht noch ganz am Anfang. Entsprechend ist noch kein Kündigungstermin fixiert. Sicher ist: Die Kündigung wird mit viel Vorlaufzeit angekündigt und die Mieter/innen müssen frühestens ab Herbst 2023 aus der Liegenschaft ausziehen. Zudem werden die Mieter/innen bei der Wohnungssuche unterstützt. Die Mieter/innen werden in den nächsten Jahren frühzeitig über die weiteren Schritte informiert.

  • Wann sind die Wohnungen bezugsbereit?

    Aktuell gehen wir davon aus, dass die Neubauten frühestens 2025 bezugsbereit sind. Allerdings handelt es sich hier erst um eine grobe Einschätzung, da die Projektplanung noch ganz am Anfang steht.

  • Werden die Arbeiten in Etappen unterteilt?

    Das Areal wird in einer Bauetappe bebaut. Darum ist es leider nicht möglich, dass die Bewohner während der Bauarbeiten innerhalb der Siedlung umziehen können.

  • Was werden die neuen Wohnungen kosten?

    Die neuen Mietzinse können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden, da die Planung für das Neubauprojekt erst gestartet ist. Die Preise werden sich am lokalen Marktniveau orientieren.

  • Wie schaut das neue Projekt aus?

    Stand heute sind 175 Wohnungen geplant: Es entstehen familientaugliche Gross- und Kleinwohnungen sowie Angebote für Singles und Paare in allen Altersphasen. Alle Wohnungen verfügen über Balkone oder Loggien. Die Parkierung erfolgt in zwei Tiefgaragen. Entlang der Badenerstrasse und rund um den Lägernplatz sind Gewerbenutzungen geplant. Das Areal strebt eine Zertifizierung nach dem Nachhaltigkeitsstandard SNBS an. Zum effizienten Energiehaushalt tragen eine Photovoltaikanlage auf den Dächern und die Anbindung an die Fernwärme bei.

  • Was ist der Grund für den Neubau?

    Die Liegenschaften an der Lägernstrasse 1-20 / Badenerstrasse 31-37 / Gassackerstr. 1 und 3 sind aufgrund ihrer veralteten Bausubstanz inzwischen sanierungsbedürftig. Die Gebäude aus dem Jahr 1954 entsprechen in vielerlei Hinsicht nicht mehr den heutigen Anforderungen und Bedürfnissen, beispielsweise was die Ökologie, Energieeffizienz oder altersgerechtes Wohnen angeht. Eine weitere Sanierung wäre nicht nachhaltig, da sie die strukturellen Defizite der Siedlung – dazu gehören in die Jahre gekommene Bäder, Küchen, Leitungen und die gesamte Haustechnik – nicht vollständig beheben würde und auch mit merklichen Beeinträchtigungen für die Bewohnerschaft verbunden wäre. Daher hat sich die Eigentümerin für einen Rückbau und Ersatz durch Neubauten entschieden.

  • Haben die heutigen Mieterinnen und Mieter ein Vormieterrecht für die neuen Wohnungen?

    Die Mieterinnen und Mieter, die wieder in den Neubau einziehen möchten, sind herzlich willkommen und haben ein Vorrecht bei der Vermietung.

  • Wer ist Eigentümerin der Liegenschaften?

    Eigentümerin der Liegenschaften ist Swiss Life. Die Swiss Life-Gruppe ist ein führender Anbieter von Vorsorge- und Finanzlösungen. Seit mehr als 160 Jahren begleitet Swiss Life Privat- und Unternehmenskunden bei der Vorbereitung ihrer finanziellen Zukunft. Swiss Life investiert in Immobilien die Gelder ihrer Versicherten. Die Mieterträge leisten einen wesentlichen Beitrag, die Leistungsversprechen gegenüber den Versicherten erfüllen zu können.

  • Wer hilft den Mieterinnen und Mietern bei der Wohnungssuche?

    Die Mieter werden ab dem Zeitpunkt der Kündigung persönlich durch Livit betreut, bei der Wohnungssuche aktiv unterstützt und haben ein Vorrecht bei der Vermietung von freien Objekten. Für alle Mieterinnen und Mieter, welche die Betreuung von Livit in Anspruch nehmen, wird ein individuelles Suchprofil für eine Ersatzwohnung erstellt. Das Suchprofil wird laufend mit allen bei Livit eingehenden Wohnungskündigungen abgeglichen. Dieser Abgleich findet statt, bevor die Wohnungen öffentlich ausgeschrieben werden. Weiter können die Mieterinnen und Mieter ihre aktuelle Wohnung ab der Kündigung mit einer verkürzten Kündigungsfrist von einem Monat verlassen und sind dadurch sehr flexibel bei der Wohnungssuche. Zudem gibt Livit proaktiv Referenzauskünfte ab, sucht auch ausserhalb der eigenen Plattform auf externen Portalen nach passenden Wohnungen und unterstützt die Mieter bei der Bewerbung bei externen Objekten.